Navigation überspringen / Skip menue
 

Bürgerinformation und Gemeinde-Rundschreiben

Gemeinderundschreiben

Gemeinderundschreiben

Unser zuletzt ausgesandtes Rundschreiben zum Nachlesen:

Gemeinderundschreiben

 

Bürgerinformation Haus

Bürgerinformation der Marktgemeinde Haus im Ennstal

Hier finden Sie die aktuelle Ausgabe der Bürgerinformationszeitung zum Nachlesen:

Bürgerinformation Haus

Müllabfuhrkalender 2017

Müllabfuhr AbfuhrkalenderFällt ein Feiertag auf einen MONTAG, kommt die Müllabfuhr bereits am Samstag zuvor und nicht am Dienstag danach. Alle Abfuhrtermine für 2017 finden Sie untenstehend im Abfuhrkalender.

Abfuhrkalender

Abfall- Mülltrennung und Richtlinien

Abfallverwertungsanlage Aich, Langtrum 153, 8967 Aich, GF Ing. Johann Hinterschweiger,
Tel: 03686/5119, Fax: DW 2, E-Mail: awv.schladming@abfallwirtschaft.steiermark.at
Öffnungszeiten: MO - DO 7:30-12:00 und 13:00-16:30, FR 7:30-12:00 und 13:00-15:00

Autowracks können zur Abfallverwertungsanlage Aich angeliefert werden und werden kostenlos entsorgt.

Öle und Fette dürfen auf keinen Fall in die Kanalisation gelangen! Es wird daher ersucht, Speiseöle und Fette in Metallbehältern zu sammeln. Diese können in der Abfallverwertungsanlage Aich kostenlos abgegeben werden.

Rasenmähen im Wohngebiet nicht zwischen 12.00 - 14.00 Uhr sowie an Sonn- und Feiertagen!

Abbrennen von Garten- und Waldabfällen ist gemäß Bundesgesetz, BGBl.Nr. 405/1993 grundsätzlich verboten! Ausnahmen: Brauchtumsfeuer wie Oster- und Sonnwendfeuer. 

Gartenabfälle, Rasenschnitt usw. sollen in erster Linie kompostiert werden, können aber auch über die Mülltonne entsorgt oder direkt zur Abfallverwertungsanlage Aich geliefert werden, und zwar kostenlos und auch außerhalb der Öffnungszeiten der Anlage, da der Sammelcontainer außerhalb des Tores aufgestellt ist.

Hundehaltung:

Nach der Tierkennzeichnungsverordnung besteht seit 2010 die gesetzliche Verpflichtung, Hunden durch einen Tierarzt einen Mikrochip implantieren zu lassen.
Die Anmeldepflicht bei der Gemeinde und das Tragen der Hundemarke ist trotzdem unverändert aufrecht.

§ 6a Steierm. Tierschutz- und Tierhaltegesetz
".... an öffentlichen Orten, wie auf öffentlichen Straßen oder Plätzen, Gaststätten, Geschäftslokalen und dergleichen, sind Hunde entweder mit einem um den Fang geschlossenen Maulkorb zu versehen oder so an der Leine zu führen, dass eine jederzeitige Beherrschung des Tieres gewährleistet ist."

§ 60 Steierm. Jagdgesetz
"Hunde, welche abseits von Häusern, Wirtschaftsgebäuden, Herden und Wegen allein jagend angetroffen werden, und Katzen, welche im Wald umherstreifen, können vom Jagdberechtigten oder seinen beeideten Jägern oder von mit schriftlicher Erlaubnis versehenen Jagdgästen getötet werden!"
"Hundebesitzer, die ihre Hunde im fremden Jagdgebiet wiederholt umherstreifen lassen, machen sich einer Übertretung schuldig."
Der Jagdschutz umfasst nicht nur den Schutz des Wildes vor Futtermangel, Wilddieben, Seuchen und Raubtieren, sondern auch vor wildernden Hunden. Die Berechtigung zur Tötung von Hunden setzt voraus, dass diese jagend angetroffen werden, d.h., ein Hund ist dann als jagend zu bezeichnen, wenn er Verhalten zeigt, das darauf hindeutet, dass er im Begriffe ist, Wild aufzuspüren, zu verfolgen oder zu reißen. Dies wird etwa auch dann angenommen werden können, wenn er einer Wildfährte folgt.

Tierkörperverwertung

 
 
 

Copyright © Marktgemeinde Haus     Login